Grüße an alle Leser

November 20, 2006 at 2:48 pm 1 Kommentar

Ich wollte mich zwischendurch einmal für die ganzen lieben, vielen, vielen Reaktionen bedanken. Ich bekomme Mails – und lese die Kommentare auf dem Blog regelmäßig. Leider kann ich aber nicht immer auf die Beiträge antworten, da mir die Zeit und die technische Möglichkeit schlichtweg fehlen. Ich freue mich aber wirklich sehr über diese überwältigende Anteilnahme. Wir denken viel an daheim, an die Leute und was so alles „abgeht“ in Deutschland.

Das Leben in Burundi ist schön. Wir gewöhnten uns schnell an alles hier, gehen schon alleine auf den Markt und solche Dinge. Zudem sind wir schon bekannt wie bunte Hunde *lach* Aber vor allem: Man lernt das Leben in Deutschland schätzen. Jedoch nicht alles, was ich anmerken muss. Vieles ist hier bei weitem lobenswerter als in Deutschland. Manche Dinge gehen vielleicht aus den Beiträgen im Tagebuch hervor. Andere erzählen wir, wenn wir wieder zu Hause sind.

Vor allem leben wir hier gesünder. Süßigkeiten gibt es kaum, d.h., es gibt sie schon, aber wir kaufen sie nicht. Zum einen wollen wir nicht, zum anderen kosten sie unheimlich viel, weil importiert. Hauptsächlich Gemüse und viel, viel Obst gibt es hier – auch für uns. Und das alles noch viel günstiger als in Deutschland. Logisch, wird ja hier angebaut. Eine Mango – um sich das mal klar zu machen – kostet hier 100 Burundi-Franc. Zur abermaligen Erinnerung: 1 € = 1.300 Burundi-Franc. Fünf Zitronen kosten 300 FB, fünf Tomaten ebenfalls, eine Hand voll Karotten 200 FB, drei Ananas sind für 900 FB, also nicht mal ein Euro, zu haben. Wir kaufen übrigens ab jetzt, wo wir es gewohnt sind, nur noch auf dem Markt. Hier ist alles um die Hälfte billiger als in den Geschäften.

Zum Abschluss noch ein „Programmhinweis“:

Jeden Sonntag gibt es auf http://www.ka-news.de einen Artikel der „Burundi-Serie“ zu lesen – sofern ich mit dem Schreiben hinterher komme. Drei oder vier sind bereits erschienen, können aber immer noch nachgelesen werden. Besonders stolz macht mich, dass diese Artikel auch erscheinen, wenn man in „Google-News“, der Nachrichtensuchmaschine von „Google“, „Burundi“ eingibt.

Wir freuen uns über jede Zeile und jeden Gruß aus der Heimat. Ganz liebe Grüße aus Bujumbura, einer ereignisreichen, lebvollen und unglaublichen Stadt.

Advertisements

Entry filed under: In Burundi.

Bilder Erscheinung im Newsletter der Uni KA

1 Kommentar Add your own

  • 1. Lilija Maier  |  Dezember 5, 2006 um 10:29 pm

    Hey ihr…..

    Ich wollte euch nur mal sagen, was wahrscheinlich euch schon tausende von leuten gesagt haben……

    ich finde es einfach spitze wie ihr euch für die burundiKids einsetzt….

    ich würde mit höchster warscheinlichkeit auch sowas machen, aber dazu muss ich erst mal französich lernen, den in der schule lerne ich es nicht….

    Doch sprachen kann man immer lernen, und das werde ich auch tun..auch wen es schwer für mich ist dan 4 sprachen zu behalten….aber egal..

    Ihr seid echt spitzte….macht weiter so…

    mfg lilija…=)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kurznachrichten aus Burundi

Das Burundi-Tagebuch als e-Mail? Einfach hier Mailadresse eintragen und immer auf dem aktuellen Stand sein!

Schließe dich 855 Followern an

Was war am…

November 2006
M D M D F S S
« Okt   Jan »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Artikelsuche im Archiv

Besucher

  • 217,078 Abrufe bis heute...

TopBlogs

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

%d Bloggern gefällt das: